Christoph am 12. December 2008


Die Fahrpläne für die Fähren nach Griechenland sind verfügbar, die Planung für den Urlaub 2009 kann also beginnen! Im großen und ganzen gibt es wenige Überraschungen: Ab Ancona sind wieder, wie seit Jahren üblich, mehrere Verbindungen täglich nach Igoumenitsa und Patas verfügbar, ab Venedig hat sich der Fahrplan gegenüber 2008 auch nicht wirklich verändert. Minoan […]

Die Fahrpläne für die Fähren nach Griechenland sind verfügbar, die Planung für den Urlaub 2009 kann also beginnen!

Im großen und ganzen gibt es wenige Überraschungen: Ab Ancona sind wieder, wie seit Jahren üblich, mehrere Verbindungen täglich nach Igoumenitsa und Patas verfügbar, ab Venedig hat sich der Fahrplan gegenüber 2008 auch nicht wirklich verändert. Minoan Lines wirbt damit, dass die Preise gegenüber 2008 nicht erhöht worden sind. Angesichts der massiv gesunkenen Preise für Treibstoffe wohl kein all zu großer Verlust…

Aber beim Camping An Deck gibt es eine Überraschung: Superfast Ferries und Blue Star Ferries bieten auf ihren Passagen ab Ancona wieder Camping An Deck an. Damit hat sich das Angebot wesentlich erweitert. Wer aber bei der Wahl des Abfahrtszeitpunktes sowohl von Italien nach Griechenland, als auch retour von Griechenland nach Italien, nicht flexibel sein möchte, sondern lieber den Aufenthalt in Griechenland maximieren möchte, sollte gerade in der Hochsaison auch für Überfahrten ab Ancona auch 2009 wieder rechtzeitig buchen.
Den ganzen Artikel lesen… »

Christoph am 6. December 2008


Wie plant am besten seinen Griechenlandurlaub, wenn man mit der Fähre von Italien nach Griechenland übersetzen will? Hier gibt es die Antwort darauf...

Zunächst einmal sollte man sich im Klaren darüber sein, was man eigentlich haben möchte. Oft beginnen die Menschen erst damit, Abstriche zu machen, weil sie nicht klar wissen wie das alles funktionieren wird. Und dann ergibt sich ein Kompromissurlaub, der gar nicht sein müsste.

Griechenland wäre zwar super, aber ich bin lieber mit dem eigenen Auto/Wohnwagen/Wohnmobil/Motorrad/Fahrrad unterwegs, und da ist mir das dann doch zu unsicher/aufwändig/teuer.

So lauten vermutlich die Vorurteile vieler Mitteleuropäer. Und eigentlich sollte ich darüber froh sein, bleiben doch all diese Menschen lieber in Mitteleuropa, und überlassen somit Griechenland mir allein… 😀

Es hat sich aber ergeben, dass schon mehrmals Leute per E-Mail angefragt haben, wie denn eine solche Planung am besten zu bewerkstelligen sei, und welches Risiko generell mit dieser Art des Urlaubens besteht. Und deshalb möchte ich mich hiermit öffentlich zum Thema “Leitfaden zur Planung eines Griechenland-Urlaubs mit der Fähre” äußern.

Da ich ja nicht nur Griechenland-Fan bin, sondern im Alltag auch Projektleiter, ist die hier präsentierte Sicht der Planung natürlich die Sichtweise eines Projektleiters. Aber warum sollte die oft wichtigste Zeit des Jahres, der Urlaub, nicht genauso gründlich geplant werden können, wie eben ein Projekt auch?
Den ganzen Artikel lesen… »


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!