Auch wenn es kein griechisches Thema ist: Eine ganz Große wird 120. Die Pizza Margherita hat vor 120 Jahren in Neapel das Licht der Welt erblickt.

Die Pizza Margherita wurde vor 120 Jahren zu Ehren der Königin Margarethe von Savoyen vom angeblich berühmtesten Pizzabäcker der Stadt Neapel erschaffen. Die Königin soll ihn gebeten haben, ihr seine beste Pizza zu backen. Und daraufhin hat dieser die Pizza Margherita erschaffen: Basilikum, Mozzarella und Tomaten, eine Pizza in den Nationalfarben Italiens.

pizza_margherita Aber da sich dieses Blog hier ja um griechische Themen dreht erst eine kleine – zugegebenermassen an den Haaren herbeigezogene – Querverbindung, was die in Neapel erschaffenen Pizza Margherita doch mit Griechenland zu tun hat: Der Name der Stadt Neapel leitet sich vom griechischen nea polis , also “neue Stadt” ab. Neapel wurde vermutlich von Einwohnern der bereits um 750 v. Chr. entstandenen griechischen Kolonie Kyme begründet. Von Cumae aus wurde einige Kilometer entfernt eine weitere Stadt gebildet: Parthenope auf dem heute inmitten Neapels liegenden Hügels Pizzofalcone. Aus dieser Niederlassung Parthenope ging um 500 v. Chr., wohl durch Erweiterung der alten Stadt (griech. paläo polis) am Fuße des Berges schließlich die neue Stadt (griech. nea polis) Neapel hervor.

Gäbe es also die alten Griechen nicht, würde es Neapel nicht geben (behaupte ich, Gegenbeweise sind willkommen… :-D), und es hätte niemand die Pizza Margherita erfinden können.

Aber zurück zum Geburtstagskind, der Pizza Margherita: Im Jahr 1889 ist ist die Königin Margarethe von Savoyen durch Neapel gereist. Dort soll sie den berühmtesten Pizzabäcker gebeten haben ihr eine Pizza zu servieren. Und dieser hat eben eine Pizza in den Nationalfarben Italiens hervorgezaubert: Basilikum, Mozzarella und Tomaten – Grün, Weiß, Rot.

Wir von kafenio.eu sind der Meinung, dass es hierbei um eine nette Geschichte handelt. Viele der Zeitungen haben diese Geschichte aufgeriffen, aber recherchiert hat offensichtlich niemand. Hätte sich wer die Mühe gemacht, in Wikipedia nachzuforschen, wer denn Margarethe von Savoyen gewesen ist, so wäre man unweigerlich auf folgende Zeile gestossen:

Margarethe von Savoyen (* 1420 in Morges; † 30. September 1479) war Königin von Sizilien, Pfalzgräfin und württembergische Gräfin.

Der aufmerksame Beobachter wird sofort erkennen, dass Maragrethe von Savoyen 1889 bereits 410 Jahre tot war.

Naja, sei es wie es sei. Die Geschichte über die Erschaffung der Pizza Margaritha ist trotzdem schön, und vor allem ist eine Pizza Margharita mit frischem Basilikum, frischen Tomaten und echtem Mozzarella eine der köstlichsten Speisen, die es auch für Königinnen geben kann. Darum einen herzlichen Glückwunsch vom Team von kafenio.eu!


Margherita feiert 120. Geburtstag
Sie ist rund, grün-weiß-rot und ein weltweiter italienischer Exportschlager: die Pizza Margherita. In Neapel feiert die Köstlichkeit Geburtstag. Buon appetito! Lesen Sie mehr dazu auf www.n24.de…
Neapel feiert 120-jähriges Jubiläum der Pizza Margherita
Grüner Basilikum, weißer Mozzarella und rote Paradeiser: Weltweit erfreut sich die in den italienischen Nationalfarben belegte Pizza Margherita größter Beliebtheit – heute feierte Neapel den 120. Geburtstag des traditionellen Gerichts. Lesen Sie mehr dazu auf orf.at…

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!