Zahlreiche Inseln hauptsächlich in der Ägäis, im Ionischen aber auch im Libyschen Meer, sind, was jedes Jahr unzählige Urlauber anzieht.

Strahlendes Sonne, weißer Sand und azurblaues Meer. So schaut Urlaub in Griechenland vor dem inneren Auge eines jeden Griechenland-Fans aus. Aber welches Meer ist denn eigentlich das typisch griechische Meer? Griechenland hat nämlich nicht nur die Ägäis, es gibt gibt hier "mehr Meer". Lesen Sie hier mehr darüber...

Griechische Meere

Beach of MilopotamosGriechenland hat ja sage und schreibe 13.767 Kilometer Küstenlinie. Diese bemerkenswerte große Zahl kommt vor allem durch die gezählten 3.054 Inseln und das oft zerklüftete Festland zustande. Griechenland liegt insgesamt am Mittelmeer, aber innerhalb des Mittelmeers an den folgenden Meeren:

Ägäis
Die Ägäis ist den wohl von den typisch griechischen Postkarten bekannt: Strahlend blaues Wasser, weiß getünchte Häuser oft mit blauen Dächern. Diese Ansichtskarten stammen zumeist aus Santorin, und das liegt inmitten der Ägäis.

Ionisches Meer
Das Ionische Meer bildet sozusagen den Eingangsbereich der Adria, und mit Korfu und Zakynthos sind zumindest zwei der Ionischen Inseln wohl jedem bekannt.

Lybsches Meer
Das Lybsche Meer erstreckt sich vom Süden Kretas bis nach Afrika. Mit Kreta, der grössten griechischen Inseln, und Gavdos, der südlichsten Spitze Europas, liegen nur zwei griechische Inseln am Lybschen Meer.

More beach .... More!

Das Mittelmeer
Das Mittelmeer liegt zwischen Afrika und Europa, sowie Asien in Osten. Seine Fläche umfasst 2,5 Mio. km², und es enthält in etwa 4,3 Mio. km³ Wasser. Lesen Sie mehr dazu auf kafenio.eu…
Mittelmeer
Das Mittelmeer (auch Mittelländisches Meer, Europäisches Mittelmeer), das etwa 2,5 Mio. km² groß ist und im Calypsotief eine maximale Tiefe von 5.267 m erreicht, ist ein Mittelmeer zwischen Europa, Afrika und Asien. Lesen Sie mehr dazu auf de.wikipedia.org…

Ägäis

Die Ägäis erstreckt sich über die Gewässer zwischen Griechenland und der Türkei.

Die Ägäischen Inseln werden üblicherweise in sieben Gruppen eingeteilt (Die große Insel Evia oder Euböa wird keiner dieser Gruppen zugerechnet):
Blue, Green and Brown

  • die Nordägäischen Inseln (auch: Thrakische Inseln)
  • die Ostägäischen Inseln
  • die Nördlichen Sporaden
  • die Südlichen Sporaden (umfassen u.a. die sogenannten Dodekanes-Inseln)
  • die Kykladen
  • die Saronischen Inseln
  • Kreta und die umliegenden kleinen Inseln
Ägäisches Meer
Das Ägäische Meer oder die Ägäis (altgr. Αἰγαῖον πέλαγος aigaion pelagos, heute neugr. Αιγαίο Πέλαγος (n. sg.) Egeo pelagos, türkisch Ege Denizi), ist ein Nebenmeer des Mittelmeers. Lesen Sie mehr dazu auf de.wikipedia.org…

Ionisches Meer

Oia - SantoriniDas Ionische Meer liegt vor dem südwestlichen Albanien und der Westküste Griechenlands. Der griechischen Küste vorgelagert sind die Ionischen Inseln Korfu, Zakynthos, Kefalonia, Ithaka und Lefkas, sowie die anderen Inseln Strofades, Sfakteria, Schiza, Sapientza und Kythira. Im Westen wird das Ionische Meer durch die Salento Halbinsel, die süditalienische und östliche sizilianische Küste begrenzt. Zwischen Apulien und Kalabrien liegt der Golf von Tarent.

Ionisches Meer
Das Ionische Meerr (griechisch Ionio Pelagos Ιóνιo Πέλαγoς, italienisch Mar Ionico oder Mar Ionio) ist ein Teil des Mittelmeeres. Es ist benannt nach der griechischen Sagengestalt Io, einer Geliebten des Gottes Zeus. Lesen Sie mehr dazu auf kafenio.eu…
Ionisches Meer
Das Ionische Meer (griechisch Ionio Pelagos Ιóνιo Πέλαγoς, italienisch Mar Ionico oder Mar Ionio, albanisch Deti Jon „unser Meer“) ist ein Teil des Mittelmeeres. Es ist bis zu 5.267 Meter tief und benannt nach der altgriechischen Sagengestalt Io, einer Geliebten des Gottes Zeus. Lesen Sie mehr dazu auf de.wikipedia.org…

Lybsches Meer

Pontikonisi, CorfuDas Libysche Meer, auch Pelagien genannt, bezeichnet den Abschnitt des Mittelmeeres zwischen den griechischen Inseln Kythira, Kreta und Karpathos und der nordafrikanischen Küste in Libyen.

Lybsches Meer
Das Libysche Meer (griechisch Λιβυκό Πέλαγος), auch Pelagien, bezeichnet den Abschnitt des Mittelmeeres zwischen den griechischen Inseln Kythira, Kreta und Karpathos einerseits und der nordafrikanischen Küste in Libyen. Lesen Sie mehr dazu auf de.wikipedia.org…

Umweltschutz

Abseits aller Bedenken zur Verschmutzung und Überfischung der griechischen Hoheitsgewässer (siehe bei Geographie und Natur in Griechenland), beheimaten diese Meere nach wie vor einige der saubersten Gewässer des Mittelmeeres.

Viele der Strände erhalten Jahr für Jahr wieder die Auszeichnung durch die Blaue Flagge, ein exklusives Öko-Label, das die hervorragende Wasserqualität und die Vorrichtungen zum Schutz der Wasserqualität bestätigt.

Blaue Flagge 2009
Auch 2009 wurde Griechenland in der Nationenwertung der Blauen Flagge wieder Zweiter, hinter Spanien. 425 Strände wurden 2009 in Griechenland ausgezeichnet. Lesen Sie mehr dazu auf kafenio.eu…
430 griechische Strände mit der Blauen Flagge
Die Blaue Flagge ist ein exklusives Öko-Label, das weltweit mehr als 3300 Badestellen, Traumstrände und Sportboothäfen in 36 Ländern auszeichnet. Lesen Sie mehr dazu auf kafenio.eu…
Homepage Blaue Flagge
Die Blaue Flagge ist ein exklusives Öko-Label, das weltweit mehr als 3300 Badestellen und Sportboothäfen in 36 Ländern in Europa, Marokko, Südafrika, Neuseeland, Kanada und in der Karibik auszeichnet. Lesen Sie mehr dazu auf www.blueflag.org…

Weiter
Weiter
Zurück
Zurück
Anfang
Anfang

Comments are closed.


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!