Wie Griechenland selbst, ist auch das Leben in Griechenland sehr vielfältig, und sehr von Gegensätzen geprägt. So ist das alltägliche Leben selbst, in reinen Zahlen ausgedrückt, recht schwierig.weißen Sandstränden vor dem inneren Auge auf.

Alltag in Griechenland Über kaum ein Land kann man so viel schreiben wie über Griechenland. Denn wenn man alles geschrieben hat, was man heutzutage über ein Land so schreiben kann, kann man bei Griechenland beginnen über die Geschichte, das alte Griechenland, zu Schreiben. Ich versuche mich hier aber kurz zu halten, und verweise zunächst auf […]

Alltag in Griechenland

Über kaum ein Land kann man so viel schreiben wie über Griechenland. Denn wenn man alles geschrieben hat, was man heutzutage über ein Land so schreiben kann, kann man bei Griechenland beginnen über die Geschichte, das alte Griechenland, zu Schreiben.

Ich versuche mich hier aber kurz zu halten, und verweise zunächst auf die sehr ausführlichen Artikel auf Wikipedia mit allgemeinen Informationen, sowohl zu Griechenland, als auch zur Geschichte Griechenlands:

Griechenland
Griechenland liegt in Südosteuropa und ist ein Mittelmeeranrainerstaat. Das griechische Staatsgebiet grenzt an Albanien, Mazedonien, Bulgarien und die Türkei. Griechenland gehört seit 1981 zur Europäischen Union. Lesen Sie mehr dazu auf de.wikipedia.org…
Geschichte Griechenlands
Die südliche Balkan-Halbinsel ist geografisch stark durch schroffe Gebirge gegliedert. Hierdurch wurde die Entwicklung einer Vielzahl eigenständiger Kleinstaaten begünstigt. Verkehrsadern waren die meist nach Osten gerichteten Flussläufe. Lesen Sie mehr dazu auf de.wikipedia.org…
Minoische Kultur
Nach dem mythischen König Minos wird die antike Kultur Kretas der Bronzezeit als minoisch, kretisch-minoisch oder kretominoisch bezeichnet. Lesen Sie mehr dazu auf de.wikipedia.org…
Mykenische Kultur
Als ‘mykenisch’ (mykenische Kultur, mykenische Zeit, mykenische Periode) wird die festlandsgriechische Kultur der Späten Bronzezeit (Späthelladikum) bezeichnet, die circa 1600 v. Chr. auftrat und bis ins 11. Jahrhundert v. Chr. hinein bestand. Lesen Sie mehr dazu auf de.wikipedia.org…
Antikes Griechenland
Die Geschichte des antiken Griechenlands, welches die Entwicklung der europäischen Zivilisation maßgeblich mitgeprägt Lesen Sie mehr dazu auf de.wikipedia.org…

Das Leben der Griechen

Wie Griechenland selbst, ist auch das Leben in Griechenland sehr vielfältig, und sehr von Gegensätzen geprägt. So ist das alltägliche Leben selbst, in reinen Zahlen ausgedrückt, recht schwierig. So muss man zunächst einmal sagen, dass die Gehälter, gemessen am Rest von Europa, recht niedrig sind. Die Steuerbelastung in Griechenland, insbesondere für Selbstständige, ist groß, und liegt im europäischen Spitzenfeld.

Andererseits ist Griechenland das europäische Land mit den meisten Sonnenstunden, übers Jahr gerechnet. Durch die gesunde mediterrane Ernährung (Kreta-Diät, Mittelmeer-Diät) mit viel Obst und Gemüse, sowie die griechische Einstellung “All easy, don’t worry” – die zugegebenermaßen so manchen Mitteleuropäer knapp in den Wahnsinn treiben könnte, aber nur wenig Stress aufkommen lässt – haben die Griechen sehr stabil im europäischen statistischen Schnitt weniger Herz-Kreislauf-Erkrankungen, und auch weniger Krebsfälle, als der Rest des Kontinents.

Die Lebenserhaltungskosten waren in der Vergangenheit deutlich niedriger als im Rest von Europa, haben aber in den letzen Jahren, nicht zuletzt durch Olympia 2004, enorm angezogen. Trotzdem sind in griechischen Großstädten, mit Ausnahme von Athen, die Lebenshaltungskosten etwa 30 % niedriger im Vergleich zum westeuropäischen Mittel.

Im „Mercer Cost of Living Survey“ für März 2006 liegt Athen weltweit an 59. Stelle. Die teuerste Stadt ist Moskau, gefolgt von London. Wien liegt an 21. Stelle, München liegt auf Rang 65 und Berlin auf Rang 72.

Die Leistungen der Sozialversicherungen sind mit denen im restlichen Europa vergleichbar. Jeder EU-Bürger der zumindest zwei Jahre lang Sozialabgaben in einem anderen EU-Land bezahlt hat, hat automatisch Anspruch auf die staatlichen Gesundheitsleistungen in Griechenland.

Kreta-Diät oder Mittelmeer-Diät

Die Kreta-Diät, oder auch Mittelmeer-Diät genannt, ist von der traditionellen Küche in den verschiedenen Mittelmeer-Ländern, insbesondere aber Griechenland und im Speziellen Kreta, inspirierte Ernährungsweise. Sie gilt als besonders gesund, da mehrere Studien in den vergangenen Jahrzehnten ergeben haben, dass die Bewohner der Mittelmeer-Regionen seltener an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden, und gerade die Menschen auf der Insel Kreta eine deutlich über dem europäischen Durchschnitt liegende Lebenserwartung haben.

Der Schwerpunkt der Nahrungszusammensetzung liegt dabei – dem natürlichen Angebot der Region entsprechen – auf Gemüse, Salat, Obst, Fisch, viel Knoblauch, Fisch, Meeresfrüchte, Geflügel, Schaf und Ziege, und der Verwendung von Olivenöl. Auch der Konsum des täglichen Glases Rotwein hat eine sehr positive Wirkung auf den menschlichen Organismus.

In der Realität verwenden die Griechen aber sehr viel mehr Olivenöl, als nötig wäre, und auch das eine Glas Rotwein wird schon das eine oder andere Mal deutlich überschritten. Andererseits gibt es in Griechenland, im Gegensatz zu unseren Breitengraden, so gut wie nie einen sturzbetrunkenen griechischen Gast in einem Kafenio oder einer Taverne.

Wiedem auch sei, bei all den Verstössen gegen das, was als Grenze der gesunden Ernährung gilt, bleibt die Statistik aufrecht: Höhere Lebenserwartung, durch den anderen Lebensstil.

In Griechenland leben

Das eigene Traumhaus oder auch nur einen netten Platz zum Leben zu finden ist generell schwierig. Der Kauf von Häusern oder Wohnungen ist eine komplizierte Angelegenheit: Bevor man die Suche nach einer geeigneten Immobilie angehen, sollte man sich im Klaren über Ihre Motive für den Kauf sein. Will man das Haus als Zweitwohnsitz, Ruhesitz oder Feriendomizil nutzen? Hat man vor zu vermieten, um die Investition wirtschaftlicher zu gestalten, oder sucht man vor allem nach einer sicheren Geldanlage bzw. plant man in Griechenland ein Unternehmen zu gründen bzw. zu arbeiten?

Das Kaufen von Häusern in Griechenland kann eine ausgezeichnete Langzeit-Investition sein – genauso gut ist es aber möglich, dass man sich daran die Finger verbrennt, da der Immobilienmarkt in vielen Ländern, darunter eben auch Griechenland, nun mal äußerst unberechenbar ist.

Die griechische Sprache

Die meisten der Griechen sprechen sehr gut Englisch, insbesondere die jüngeren Generationen. Das ist einerseits durch den Tourismus bedingt, wo das Beherrschen einer Fremdsprache ja die Erwerbstätigkeit sichert. Andererseits sind durch das Internet den Griechen viele weitere Informationskanäle geöffnet worden, wenn diese nur der englischen Sprache mächtig sind.

Der aber vermutlich banalste Grund für die recht guten Englischkenntnisse des durchschnittlichen Griechen dürfte aber sein, dass die meisten Filme nicht, wie im Deutschen üblich, aus Griechisch synchronisiert werden. Statt dessen werden die englischen Originale mit Untertiteln versehen gesendet.

Wer sich aber in Griechenland niederlassen möchte, sollte dennoch zumindest das Grundvokabular beherrschen. Eine neue Sprache ist aber für jeden eine Herausforderung, und Griechisch ist keine einfache Sprache. Das Grundvokabular erleichtert den Alltag erheblich: Man haben z.B. keine Schwierigkeiten mit Rechnungen und Bankauszügen, kann Telefonate durchführen, mit Handwerkern und öffentlichen Angestellten kommunizieren, etc. Wenn man kein Griechisch lernt, wird man letztendlich immer abhängig von Freunden und Bekannten sein, die bei alltäglichen Dingen zur Seite stehen müssen.

Arbeiten in Griechenland

Wer tatsächlich mit dem Gedanken spielt, doch irgendwann einfach dort zu bleiben, dem sei die Seiten justlanded.com zum Thema Griechenland ans Herz gelegt. Hier finden sich sehr viele Informationen zum Thema “Leben in Griechenland”, kombiniert mit praktischen Tipps.

Bei der Jobsuche in Griechenland können die folgenden Links weiterhelfen:

Weiter
Weiter
Urlaub und Reisen in Griechenland
Griechenland ist immer eine Reise wert: Sonne, Strand und Meer für Sonnenhungrige, oder Kultur pur. Für jeden ist also was dabei. Lesen Sie mehr dazu auf kafenio.eu…
Anfang
Anfang
Griechenland, Land der Götter am sonnigen Mittelmeer
Wenn man an Griechenland denkt, tauchen fast zwangsläufig Bilder von strahlendem Sonnenschein, azurblauem Himmel und endlosen weißen Sandstränden vor dem inneren Auge auf. Lesen Sie mehr dazu auf kafenio.eu…

Comments are closed.


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!