Christoph am 18. May 2013


Gesehen, gelesen, für sehr gut empfunden, und sofort geklaut. Bei der zweitbesten Seite im Internet, gleich nach dem Kafenio: Radio Kreta Grundsätzlich wird beim Essen immer Wasser in der Karaffe oder Wasserflasche und Wassergläser auf den Tisch gestellt. Des Weiteren gibt es typische Getränke: Von großer Bedeutung ist der griechische Wein, welcher, wenn nicht in […]

Gesehen, gelesen, für sehr gut empfunden, und sofort geklaut. Bei der zweitbesten Seite im Internet, gleich nach dem Kafenio: Radio Kreta

Grundsätzlich wird beim Essen immer Wasser in der Karaffe oder Wasserflasche und Wassergläser auf den Tisch gestellt.

Des Weiteren gibt es typische Getränke:
Von großer Bedeutung ist der griechische Wein, welcher, wenn nicht in der Flasche, in Kupfer- oder Glaskannen als Viertel, Halb, oder Liter in Tavernen bestellt wird. Bis spät ins 20. Jahrhundert waren die Fässer im Gastraum und der Gast wählte aus nummerierten Fässern. In einigen Regionen wird der Retsina, ein trockener Weißwein mit Harz, konsumiert. Der beliebteste Schaumwein ist der CAIR aus Rhodos, mit diesem wird für gewöhnlich zu Neujahr angestoßen.

Bier ist in Griechenland ebenfalls beliebt. Bis in die 1960er Jahre wurde der Markt durch die traditionsreiche Brauerei Fix dominiert, die bayerische Wurzeln hat. Später wurden auch die Marken Amstel, Heineken, Löwenbräu und Henninger in Griechenland gebraut. Mittlerweile gibt es auch neue griechische Marken, darunter Mythos und Alfa. Bier wird meist als Flaschenbier verkauft und ist ein reines Saisongetränk. 540 Mio der 900 Mio. Flaschen werden von Mai bis September konsumiert[4] Die Bezeichnung für Bier ist dem deutschen entlehnt und lautet Birra. Das aus dem altgriechischen stammende Wort Zythos konnte sich nie durchsetzen, findet sich jedoch im Begriff Zythopia (für Bierbrauerei) wieder.

Den ganzen Artikel lesen… »

Christoph am 18. July 2008


Eine Sammlung original griechischer Rezepte, wie sie auch inm griechischen Tavernen serviert werden, werden hier im Kafenio gesammelt und veröffentlicht.

Hier werden Rezepte aus der typisch griechischen Küche, wie sie in Tavernen serviert werden, gesammelt. Das Ziel ist, nur Rezepte mit in Mitteleuropa leicht erhältlichen Zutaten, und leicht zuzubereitende Gerichte zu sammeln. Griechischer OktopussalatMan nehme eine griechische Taverne, Sonnenuntergangsstimmung, und einen griechischen Oktopussalat. Schon hat man alles für ein Traumfoto. Wir zeigen hier, wie man […]

Hier werden Rezepte aus der typisch griechischen Küche, wie sie in Tavernen serviert werden, gesammelt. Das Ziel ist, nur Rezepte mit in Mitteleuropa leicht erhältlichen Zutaten, und leicht zuzubereitende Gerichte zu sammeln.

Griechischer Oktopussalat
Man nehme eine griechische Taverne, Sonnenuntergangsstimmung, und einen griechischen Oktopussalat. Schon hat man alles für ein Traumfoto. Wir zeigen hier, wie man den Oktopussalat auch daheim lecker machen kann. Lesen Sie mehr dazu auf kafenio.eu…
Griechisches Tzatziki
Reiseführer empfehlen oft bereits daheim, bevor der Griechenlandurlaub beginnt, sich an das Essen von Knoblauch zu gewöhnen, damit man dann das Essen in Griechenland besser verträgt. Mit griechischem Tzatziki kann man das recht gut und intensiv üben. Lesen Sie mehr dazu auf kafenio.eu…
Gefülltes Schwertfisch-Steak
Mit Schwertfisch bringt man als Kenner festes und aromatisch sehr feines Fleisch in Verbindung. Das hervorragende Fleisch lebt aber auch stark von der Qualität und Zubereitung der Beilagen. Lesen Sie mehr dazu auf kafenio.eu…
Christoph am 18. July 2008


Für viele Touristen wird das Sitzen in einer Taverne, oft direkt am Meer, zu dem Bestandteil des Urlaubs, der den Unterschied zu anderen Ländern ausmacht.

Tavernen Tavernen, die kleinen, urigen und typisch griechischen Restaurants, sind zum integralen Bestandteil der griechischen Kultur geworden. Für viele Touristen wird das Sitzen in einer Taverne, unter freiem Himmel, oft direkt am Strand oder am Hafen, zu dem Bestandteil des Urlaubs, der das Baden in der Ägäis vom Baden in der Adria oder an der […]

Tavernen

Bay of BalosTavernen, die kleinen, urigen und typisch griechischen Restaurants, sind zum integralen Bestandteil der griechischen Kultur geworden. Für viele Touristen wird das Sitzen in einer Taverne, unter freiem Himmel, oft direkt am Strand oder am Hafen, zu dem Bestandteil des Urlaubs, der das Baden in der Ägäis vom Baden in der Adria oder an der Cote d’Azur unterscheidet.

Im Gegensatz zu den griechischen Kafenia gibt es in der Taverne auch etwas zum Essen. Neben den typisch griechischen Getränken, die ja in den Seiten zum Angebot in einem Kafenio beschrieben werden, gibt es in einer Taverne alles, was typisch griechisch im Sinne von fester Nahrung ist.

Monastiraki FeastDie griechische Küche ist die mediterranen Küche schlechthin, falls es eine typische mediterrane Küche überhaupt gibt. Es finden neben den typischen Gewürzen (Oregano, Rosmarin, Thymian, Salbei, etc.) auch reichlich Gemüse, Meeresfrüchte und Oliven Verwendung.

Man kocht im Allgemeinen mit viel Olivenöl und in den letzten Jahrzehnten hat der Fleischkonsum stark zugenommen. Neben Schaf- und Ziegenfleisch wird seit altersher auch ein großer Anteil an Schweine- und Rindfleisch verzehrt. In den Küstenregionen spielt Fisch nach wie vor eine wichtige Rolle auf dem Speiseplan, auch wenn wegen der Überfischung des Mittelmeers die Preise für Fisch stark angestiegen sind.

forgot to include the awesome view of the Parthenon...Es ist typisch für das Essen in einer Taverne, dass derjenige, der zum Essen einlädt, alle Gerichte bestellt, zumeist in überreicher Menge. Zu Beginn der Speisenfolge werden meistens eine Reihe von Vorspeisentellern serviert, von denen sich jeder nach Belieben seinen eigenen Teller zusammenstellt. Wird Gebratenes als Hauptspeise serviert, z. B. gebratene Rippen vom Schaf, so stellt der Kellner einen Teller mit Fleisch für alle in die Mitte, von dem sich jeder nimmt. Grundsätzlich wird beim Essen außerdem immer Wasser in der Karaffe auf den Tisch gestellt.

In der Regel wird eher zu späterer Stunde gemeinsam gegessen, vor allem während der Sommerzeit aufgrund der hohen Temperaturen. Für die griechische Bevölkerung ist die Geselligkeit beim Essen genau so wichtig wie die Speisen selbst.

Taverna Christos Plakias CreteGriechen bezahlen auch immer gemeinsam, und sollte niemand die anderen eingeladen haben, machen sie die Aufteilung der Gesamtsumme untereinander aus. Die mitteleuropäische Gewohnheit am Tisch getrennt zu bezahlen nennen die Griechen abfällig “Deutsches Zahlen”.

Und warum es in Griechenland, in der Taverne am Meer, nun mal viel besser schmeckt, als daheim in den eigenen vier Wänden ist in folgendem Beitrag näher erörtert:

Im Urlaub schmeckt’s viel besser…
Wer kennt das nicht? Im Urlaub schmeckt alles himmlisch gut, aber wenn man dann daheim genau das gleiche Rezept zubereitet, schmeckt es höchstens mittelmäßig. Lesen Sie mehr dazu auf kafenio.eu…
Geschmackssinn, Geruchssinn und Stress
Auf der Zunge sitzt der eigentliche Geschmackssinn, in den Nasenschleimhäuten der Geruchssinn. Der Geschmackssinn kann fünf – bis höchstens neun? – Geschmacksrichtungen erkennen, erst das Zusammenspiel mit dem viel feinfühligeren Geruchssinn entstehen die unzähligen verschiedenen Geschmacksrichtungen. Lesen Sie mehr dazu auf kafenio.eu…

Typisch griechische Gerichte

Vorspeisen (Orektika)

First Course
Die diversen Vorspeisen werden meistens kalt serviert und mitWeißbrot gegessen. In manchen Lokalen kann man auch eine Vorspeisenplatte, die so genannten Pikilies (wörtlich: Vielfalt) bestellen.

  • Gigantes, große, weiße gekochte Bohnen in Tomatensoße
  • Fasolakia, Bohnenschoten in Tomatensoße
  • Melitzanes Tiganites, in Mehl gewendete und in Olivenöl gebratene Melanzanescheiben
  • Kolokithakia Tiganita, in Mehl gewendete und in Olivenöl gebratene Zucchinischeiben
  • Bamies, Okra in Tomatensoße
  • Tzatziki, ein Joghurtgericht mit Knoblauch, Gurke und Olivenöl
  • Taramosalata, eine Fischrogenpaste
  • Griechischer Salat, ein Salat aus Tomate, Gurke, Paprika, Oliven und Schafskäse.
  • Saganaki, ein Stück gebackener Schafskäse
  • Dolmadakia, mit Reis, Gewürzen und Zwiebeln gefüllte Weinblätter
  • Chtapodia, Tintenfischstückchen vom Grill oder aus der Pfanne
  • Gavros, frittierte Sardinen ohne Kopf
  • Atherines, frittierte Sardellen, die man im Ganzen mit Kopf isst
  • Chorta, gekochte Löwenzahnblätter, mit Zitrone überträufelt, kalt oder warm gegessen


Hauptgerichte (Kyria Piata)

Babulas Taverna
Zu allen Hauptgerichten werden oft Pommes frites bzw. gebackene Kartoffelscheiben, Reis oder Kritharaki (kleine Nudeln in Reiskornformat) angeboten. Auch variiert die Gemüsebeilage, wobei grüne Bohnen, Auberginen und auch Okra häufig anzutreffen sind.

In der griechischen Küche wird viel Lamm- und Ziegenfleisch verwendet. Fisch gehört zu den begehrtesten Hauptgerichten, sei es in Suppen, Aufläufen oder marinierten Gerichten, wobei bei größeren, edlen Fischen die Zubereitung am Grill überwiegt.

Auch Huhn (kotopoulo) und Kaninchen (kouneli) in vielen Variationen bereichern den Speiseplan der griechischen Küche.

  • Jemista, gefülltes Gemüse, meistens Tomaten, Paprika, Melanzane und Zucchini, aber auch Kartoffeln
  • Giouvetsi, ein Eintopf mit Kritharaki (griechischen Nudeln in Reisform) und Lammfleisch
  • Mousakas, ein Auflauf mit frittierten Kartoffelscheiben, Hackfleisch, in Olivenöl gebratenen Auberginen und einer Auflage von beim Überbacken gestockter Béchamelsauce
  • Pastitsio, ein Nudelauflauf aus Hackfleisch und Makkaroni
  • Kontosouvli, der große Bruder des Souvlaki – Spieß mit eingelegtem Schweine- oder Hammelfleisch
  • Stifado, ein Schmortopf aus Kalb- oder Lammfleisch, vielen kleinen Zwiebeln und Zimtstangen. Sehr häufig auch aus Kaninchenfleisch, seltener aus Oktopus.
  • Bifteki, gefüllt Frikadellen aus Rinderhackfleisch.
  • Gyros, nach traditioneller griechischer Art gewürztes, geschnetzeltes Schweinefleisch vom Drehgrill; es war jedoch noch Ende der 80er Jahre in großen Teilen Griechenlands wenig verbreitet.
  • Souvlaki, Fleischspieße unterschiedlicher Größe, entweder mit Lamm – oder Schweinefleisch, werden fast ausschließlich in Gaststätten serviert, die mit einem Holzkohlegrill ausgestattet sind.

Nachtisch (Epidorpio)

Taverna Avli
In der traditionellen griechischen Familie wird meistens Obst oder hausgemachtes Speiseeis als Dessert angeboten. Die “süßen“ Nachspeisen sind häufig orientalisch oder türkisch geprägt. Sie sind sehr süß und schwer, oft mit Honigsirup getränkt.

Weiter Infos

Angebot in einem griechischen Kafenio
In einem Kafenio werden traditionell außer Mezedes, kleinen Häppchen, nur Getränke angeboten: Café Frappé, Griechischer Kaffee, Ouzo, Retsina, Bier, Wein. Lesen Sie mehr dazu auf kafenio.eu…
Original Rezepte aus der Griechischen Küche
Eine Sammlung original griechischer Rezepte, wie sie auch inm griechischen Tavernen serviert werden, werden hier im Kafenio gesammelt und veröffentlicht. Lesen Sie mehr dazu auf kafenio.eu…
Griechische Küche
Die Griechische Küche hat zahlreiche regionale Besonderheiten und eine Vielzahl von Zutaten und Spezialitäten, die als typisch griechisch erachtet werden. Lesen Sie mehr dazu auf kafenio.eu…
Taverna
Taverna refers to a small restaurant serving Greek cuisine. The Greek word is ταβέρνα and is originally derived from the Latin word taberna. As Greeks have migrated elsewhere, tavernes have spread throughout the world, especially countries such as the USA and Australia. The taverna is an integral part of Greek cuisine and of Greek culture. Lesen Sie mehr dazu auf en.wikipedia.org…
Griechische Küche
Als griechische Küche wird die Gesamtheit der in Griechenland verbreiteten Gerichte bezeichnet. Die griechische Küche hat jedoch zahlreiche regionale Besonderheiten und eine Vielzahl von Zutaten und Spezialitäten. Lesen Sie mehr dazu auf de.wikipedia.org…
Christoph am 10. July 2008


Die Griechische Küche hat zahlreiche regionale Besonderheiten und eine Vielzahl von Zutaten und Spezialitäten, die als typisch griechisch erachtet werden.

Die griechische Küche zählt wegen der geographischen Lage Griechenlands zur mediterranen Küche. Deshalb finden neben den für diese Region typischen Gewürzen wie hauptsächlich Oregano, Rosmarin, Thymian, Salbei auch reichlich Gemüse, Fisch, Meeresfrüchte und Oliven Verwendung. Die typisch griechische Küche bevorzugt Hauptgerichte, die im Backofen zubereitet werden und entweder dort warm gehalten oder ohnehin nur lauwarm verzehrt werden. Zu allen Gerichten wird Brot, meistens griechisches Weißbrot, gegessen. Von vielen anderen Balkanküchen unterscheidet sich die griechische dadurch, dass nie scharf gewürzt wird.

Die griechische Küche ist einerseits die Gesamtheit der in Griechenland verbreiteten Gerichte, und andererseits jedoch gibt es zahlreiche regionale Besonderheiten und eine Vielzahl von Zutaten und Spezialitäten, die ebenfalls als typisch griechisch erachtet werden.

Die griechische Küche zählt wegen der geographischen Lage Griechenlands zur mediterranen Küche. Deshalb finden neben den für diese Region typischen Gewürzen wie hauptsächlich Oregano, Rosmarin, Thymian, Salbei auch reichlich Gemüse, Fisch, Meeresfrüchte und Oliven Verwendung.

Die typisch griechische Küche bevorzugt Hauptgerichte, die im Backofen zubereitet werden und entweder dort warm gehalten oder ohnehin nur lauwarm verzehrt werden. Zu allen Gerichten wird Brot, meistens griechisches Weißbrot, gegessen. Von vielen anderen Balkanküchen unterscheidet sich die griechische dadurch, dass nie scharf gewürzt wird.

Man kocht im Allgemeinen mit viel Olivenöl und mit der allgemeinen Anhebung des Lebensstandards in den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts hat der Fleischkonsum stark zugenommen. Neben Schaf- und Ziegenfleisch wird seit altersher auch ein großer Anteil an Schweine- und Rindfleisch verzehrt, das zu einem großen Teil importiert wird. Obwohl die Zahl der in Griechenland gehaltenen Schafe und Ziegen hoch ist, muss Schaffleisch z. B. aus Neuseeland importiert werden, um die Binnennachfrage zu befriedigen.

In den Küstenregionen spielt Fisch nach wie vor eine wichtige Rolle auf dem Speiseplan, auch wenn wegen der Überfischung des Mittelmeers die Preise für Fisch stark angestiegen sind. Allerdings ist das Angebot durch die in den letzten Jahren stark gestiegene Anzahl der Fischfarmen größer geworden, deren Erzeugnisse jedoch großteils exportiert werden.

Es ist typisch für das Essen in einer griechischen Gaststätte, dass derjenige, der zum Essen einlädt, alle Gerichte bestellt, zumeist in überreicher Menge. Zu Beginn der Speisenfolge werden meistens eine Reihe von Vorspeisentellern serviert, von denen sich jeder nach Belieben seinen eigenen Teller zusammenstellt. Wird Gebratenes als Hauptspeise serviert, z. B. gebratene Rippen vom Schaf, so stellt der Kellner einen Teller mit Fleisch für alle in die Mitte, von dem sich jeder nimmt. Sollte einer der Gäste das Hauptgericht (etwa wegen der Fleischsorte) nicht mögen, so wird für ihn ein separater kleinerer Teller mitbestellt.

Grundsätzlich wird beim Essen immer Wasser in der Karaffe oder auch einfach in der Plastikfllasche auf den Tisch gestellt. Des Weiteren gibt es typische Getränke, die alle auf der Seite “Im Angebot” und den Unterseiten beschrieben sind.




Weiter
Weiter
Zurück
Zurück
Anfang
Anfang


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!