Christoph am 30. July 2008


Wie wir alle wissen liegt in Piräus der Hafen Athens. Zumindest früher war das eindeutig so, jetzt ist der Hafen ja aufgeteilt auf Frachthafen, Fährhafen, und zwei Häfen der Marine. Piräus ist im Fährverkehr Griechenlands der zentral Dreh- und Angelpunkt. Täglich fahren zwischen 50 und bis zu 80 Fähren zu den Inseln der ganzen Ägäis, […]

Wie wir alle wissen liegt in Piräus der Hafen Athens. Zumindest früher war das eindeutig so, jetzt ist der Hafen ja aufgeteilt auf Frachthafen, Fährhafen, und zwei Häfen der Marine.

Piräus ist im Fährverkehr Griechenlands der zentral Dreh- und Angelpunkt. Täglich fahren zwischen 50 und bis zu 80 Fähren zu den Inseln der ganzen Ägäis, inklusive Kreta. Der zweitwichtigste Fährhafen in der Region ist Rafina, von wo aus häufige Verbindungen in die Kykladen und nach Euböa angeboten werden.

Wer also mit der Fähre auf eine der Inseln in der Ägäis fahren möchte, wird dies vermutlich von Piräus aus tun. Da aber Piräus und die Millionenstadt Athen zusammengewachsen sind, die Navigation in einem Land mit anderer Schrift schwer ist, die wenigsten Neugriechisch verstehen, und zudem der Hafen in Piräus doch recht groß ist, kann die Hemmschwelle den Urlaub tatsächlich über eine Fähre in der Ägäis zu planen recht hoch sein.

Es stellt sich also die Frage: “Wie komme ich zur Fähre in Piräus?

Am leichtesten ist es, wenn man mit dem eigenen Auto oder Wohnmobil unterwegs ist. Das in Mitteleuropa erhältliche Kartenmaterial, sowie das von Routenplanern im Internet (z.B. viamichelin.de) ist genau genug, um in die Nähe von Piräus zu kommen, und schon lange vorher ist der Hafen Piräus in verständlicher Schrift beschildert.

Wer mit dem Flugzeug am Flughafen Athen (Eleftherios Venizelos) landet, hat verschiedene Möglichkeiten zum Hafen in Piräus zu gelangen:

Den ganzen Artikel lesen… »


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!